Maike Heber

Politikwissenschaftlerin, tätig im Wissenschaftsmanagement
wohnhaft in Dresden, geboren in Frankfurt am Main


Hier finden Sie aktuelle Medienbeiträge.


Akademische Laufbahn

2012-2018: Promotion:

Zwischen Verfassungsvorrang und Volkssouveränität. Italiens Ringen um seine Verfassung und seine Demokratie
Doppeldoktorat (co-tutelle) an der TU Dresden (Prof. Dr. Hans Vorländer) und der Università degli Studi del Piemonte Orientale (Prof. Dr. Joerg Luther)
Status: verteidigt

2004-2011: Studium

Politikwissenschaft, Mittlere und Neuere Geschichte sowie Italianistik an der Universität Leipzig

Magisterarbeit Die Rolle der Justiz im politischen System Italiens in der „Seconda Repubblica“
Studienaufenthalt in Rom zu Recherchezwecken

2006-2007: Studienjahr an der Università degli Studi di Firenze


Berufliche Laufbahn

seit 2018: Leitung des Referats Entwicklung und Internationales des Bereichs Medizin der TU Dresden

2010-2012 / 2013-2018: Wissenschaftliche Koordinatorin des Italien-Zentrums der TU Dresden

2012-2013: Mitarbeiterin im Projekt European Network for Baroque Cultural Heritage (Teilprojekt Dresden)


Publikationen


Vorträge und Moderationen


Übersetzungsarbeiten